Seiten

Freitag, 3. Februar 2017

Kultur pur

gabs am Sonntag und Montag. Aber ich sage Euch, es war klasse.

Am Sonntag war Theater angesagt. Es gab das Musical "My fair Lady". So was tolles!!!!
Die Inszenierung kann ich nur jedem empfehlen.

Ein Bühnenbild. Grandios. Wunderbare Bilder und Bauten.
Und erst die Darbietung der Darsteller. Eine grandiose Leistung aller, nicht nur der Solisten.
Das war ein Aufgebot auf der Bühne; vom Opernchor bis zum Ballet war alles dabei. Eine volle Bühne!

Die Bilder sind von der Homepage des Theaters. Klaro,denn Bilder konnte ich ja keine machen.

My fair Lady

My fair Lady

Also Leute, genießt das Leben und geht ins Theater.

Am Montag gab es für den Männer- und Frauenchor (Menne ist im Männerchor) mit Anhang eine Führung durch die Schlosskirche mit Gruft. Eine sehr amüsante Führung, mit Sektempfang. Immerhin handelt es sich um eine barocke Kirche und im Barock genoß man mit allen Sinnen (so unser "Fremdenführer"). Aber ich glaube zu der Zeit gab es in der Kirche nur für den Pfarrer Wein. Die Gemeinde hatte da nicht viel vom Genuß. ;-)

Mannheim, Schloss, Schlosskirche Führung
Eingang Schlosskirche Mannheim

Es war eine sehr kurzweilige und doch informative Führung. Herr Winter, der Kirchenvorstand, hatte das ganze Wissen sehr lustig verpackt, so dass es nie langweilig wurde bzw. man nicht versucht war, es ging immerhin erst um 18 Uhr los, vom Tag müde, seiner eigenen Gedanken nachzugehen.

Nach der Führung gab es noch eine kleine Chorprobe in der Sakristei. Wobei das net so genial war. Immerhin waren ja auch ein paar Nicht-Sängerinnen und -Sänger dabei (sogenannte Unruhestifter, hihi), dann saß man stimmlich total durcheinander und nicht jeder konnte den Chorleiter richtig sehen. Also es war ein sehr schweres Unterfangen für den Chorleiter aber auch für die Chormitglieder, kann ich nur sagen. Na ja. Kurz nach acht war dann schon Schluss.

Liebe Grüße aus der Kulturstadt Mannheim


Eure Christina




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen