Seiten

Sonntag, 21. April 2013

Beschäftigt

bin ich mit meinem "Großprojekt" zur Konfirmation meines Neffen. Drum gibt es nicht viel Neues von mir.

Zum Glück gab es ein paar Geburtstage:

zuerst - die inzwischen von mir heißgeliebte fertige Box, die ich dann immer je nach Gusto, dem/der zu Beschenkenden und Zeit verschönere, - für meine liebe Arbeitskollegin:



Zunächst fand sie die Box ganz nett. Aber was steht da? Hä? und nach dem Öffnen kam der Lacher. Arbeitstag war gerettet.

Und der nächste Geburtstag folgte bald. Hier gab es zum Gutschein für den großen Blumenladen (der neue Garten ist größer und neu anzulegen ;-)) gab es eine Karte dazu:



Hab ich schon verraten, dass ich die Schmetterlinge liebe? Die sind einfach prima und passen zu viele Gelegenheiten.

Für heute bin ich geschafft, im Bett muß ich immer erst noch grübeln, was ich wie noch ins Konfirmationsalbum verarbeiten kann, ehs ans Einschlafen geht.

Drum eine gute Nacht
Eure Christina

Freitag, 12. April 2013

Mamas Geburtstag


wurde am Sonntag nachgefeiert. Natürlich gab es für Sie auch ein Gutscheinheftchen, denn der Umzug ist noch dieses Jahr. Da wird nichts geschenkt, was man dann schleppen müßte. Also Schwesterherz mit Mann, das Buch dürft ihr umziehen!

Und weil ich die welt-allerbeste Mama habe, gabs Herzen:


das Cover, hier ist mir doch glatt am linken Eck eine Perle abhanden gekommen










das Herz im Rahmen vom Elegantes Gitter (hatte ich noch vom Workshop bei Anke)
und drinnen gehts so weiter (die einzelnen Seiten habe ich vor demZusammenkleben fotografiert, das ging einfacher):

die Innenseite


























Die Reihenfolge ist hier nicht eingehalten.

Und da meine Mama aus dem Bayernlande kommt, gibt es natürlich auch ein paaar Edelweis:

seht Ihr, die dritte Perle fehlt, oh manno.






Das hat einen Riesenspaß gemacht und ich habe dabei gemerkt wieviele Herzstempel ich so angesammelt habe. Hier ist ja nur eine ganz ganz kleine Auswahl zu sehen. Es kann also noch viele solcher schönen Gutscheinheftchen für Mama gewerkelt werden.

Die Anleitung für das Gutscheinheftchen habe ich hier gefunden. Da gibt es übrigens noch viele weitere Anregungen und Anleitungen.

Und etwas zum Auspacken gab es doch noch:

eine 2-5-7-10 Box

Ausstanzteile vom Eleganten Gitter, da wird alles gebraucht, sparsam wie wir sind



Die Anleitung für die Box gibt es unter anderem hier. Ich habe einfach die Höhe entsprechend verändert. Geht solange wie das Papier groß ist oder, man läßt den Umschlag/Deckel weg und verschließt die Box mit einer hübschen Deko-Klammer ..... Da ist der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

So jetzt leg ich mich hin und hoffe die Kopfschmerzen hören irgendwann mal wieder auf. Drum sage ich heute mal früher Gute Nacht.

Eure Christina

Mittwoch, 10. April 2013

Kleine Vorarbeiten

Beim letzten Workshop mußte ich mir unbedingt die Bigz -Stanze Elegantes Gitter kaufen. Die ist so schön und vielseitig.



Aus so einem eleganten Gitter konnte ich Folgendes herauslocken:

Übrig blieben nur noch ein paar kleine Schnipsel. Toll nicht.
Das kann ich nun später für das Konfirmationsalbum verwenden. Für einen Fischschwarm reichts noch nicht. Beim nächsten Versuch probiere ich mal wieviel Fischlein man aus einem Gitter heraus bekommt.

Zum Ausklang des Abends, ohne Chorprobe, sonst hätte ich heute im Bass mitsingen müssen, stöbere ich noch ein wenig in der großen weiten Welt des Internets.

Eine gute Nacht
Eure Christina

Dienstag, 9. April 2013

Beginn einer neuen Freunschaft?

Noch bis Freitag muß ich warten, dann fahre ich mit (der Welt allerbesten) Mama zum Scrapbook Laden fürs Konfirmations-Album einkaufen. Mal sehen was mir bis dahin so einfällt.

Da ich aber immer etwas zum "Wurschteln" brauche (d.h. meine Hände wollen nicht nur Hausarbeiten verrichten), habe ich mir ein paar Kleinigkeiten für den diesjährigen Adventsbasar unserer Kirche rausgesucht und ausprobiert.

Ich weiß, es ist gerade erst Ostern rum, aber: nach Weihnachten/Advent ist vor Weihnachten/Advent (wie man so schön der Werbung nachplappert).

Und diesmal nichts aus Papier:

Meine zwei ersten Tatü Ta


Ratet mal warum? Meine Schniefnase quält mich so und überall im Haus liegen die Taschentücher herum, da erinnerte ich mich an die schöne Anleitung, die ich vor Längerem entdeckt hatte. Auch die You tube-Anleitung ist sehr hilfreich.

Eigentlich sollte aus dem blauen Stoff einmal eine Buchhülle für Mama werden. Aber der Stoff hat mir so gut gefallen, mit dem musste ich einfach zu Nähen anfangen.

Und da ich ja nicht so eine gute Näherin bin, suchte ich mir noch ein kleines Projekt heraus:


Auch an diese Anleitung bin ich über Umwege geraten und diesesmal hatte ich  mir gleich ein Lesezeichen hinterlegt (und wieder gefunden ;-) ).

Der Filz ist vom Aldi, den es letztes Jahr in der Adventszeit gab. Ich hatte da eigentlich so an Hüllen für ein Notizbuch oder .... gedacht. Hierfür ist er aber auch sehr praktisch. Da brauche ich nicht zwei Stofflagen zusammen nähen, auch wenn mein Menne meint, dass so ein "Klopper" am Schlüsselbund eher störe als praktisch sei.

Schaut nicht so genau hin. Das Nähen finde ich toll, aber ist bislang noch nicht so ganz meins. Immer wird die Naht krumm. Der Rückstich ist grundsätzlich neben dem Hinstich und das "Kurvennähen" ist jedesmal wieder ein Abenteur für sich. Aber meine neue Nähmaschine ist wirklich super und vielleicht wird ja sogar eine richtig gute Freundschaft draus.

Natürlich kann die nie so werden wie meine mit dem "Papier".

Jetzt ist der Beitrag doch wieder länger als geplant. Meine Tochter meint, dass ich immer viel zu viele Bilder und viel zu viel Text bringe. "Wie peinlich". Aber das ist ja MEINS. Und Mamas sind nun eben manchmal peinlich. Das ist deren Job (auf jedenfall für Pubertierende).

Ich wünsche eine gute und erholsame Nacht
Eure Christina


Freitag, 5. April 2013

Ich will aber

einen oder gleich mehrere tolle Stempel für die Konfirmation meines Neffen.

Beim Stöbern auf Dawanda im Shop von Alexandera Renke hatte ich hierfür ganz tolle Stempel gesehen.

Wo sind die hin?

Als ich sie im Shop entdeckt hatte, wollte ich erst noch die sale-a-bration Aktion von SU nutzen. Und jetzt, kein schöner Konfirmations-Stempel für einen pubertierenden "Bub" mehr zu sehen. Weit und breit nichts.  Schnief.

Und so gefrustet wie ich bin, ist Nicole vom Scrapbook Laden an diesem Samstag auch noch unterwegs. Der Laden hat zu und der Online-Shop ist auch zu. Also keine Ersatzhandlung möglich. Ich glaubs ja nicht. Welt nimm dich  in Acht vor mir.

Meine Menne würde sagen, gut, das spart uns Geld.

Stimmt aber nicht. Irgendwann werde ich doch etwas Passendes finden wollen/müssen/sollen. Hoffe nur, dass das noch hinhaut bis zur Konfirmation Ende des Monats. Zumal ich ja eigentlich noch überhaupt keine richtig gute Idee habe. Ich weiß nur, dass es blau sein muss. So hat sich der Konfirmand seine Deko gewünscht. Wie bei seiner Taufe. Und ich ein Erinnerungsalbum basteln will. Solche schönen Alben wie sie in den Workshops der Papierwerkstatt gemacht werden bzw. das Designerteam auf seinen Seiten  zeigt.

Einige Inhaltspunkte habe ich schon. Nur an der Umsetzung haperts.
Kann man auf Cardstock auch drucken? Welche sinnigen Texte und wo finde ich solche? Wie soll die Bindung sein. Lieber so, dass er noch die Möglichkeit hat Sachen hinzuzufügen (wie z. B. seine ganze Glückwunschpost). Wie werden die Seiten embellisht (sagt man so? oder lieber auf gut deutsch: geschmückt, verschönert)?

Oh, ich glaub, ich hab zu spät angefangen, so ohne Erfahrung in solchen Dingen. Ein paar Prototypen hätte ich vielleicht schon vorab machen sollen. Ach her je, mir wird ganz übel. Wo ist meine Schokolade?

Ich lass sie mir jetzt schmecken und wünsche noch einen schönen Abend ins Wochenende.

Vielleicht beim nächsten Mal schon mit ein paar Bildern von meinen Versuchen.
Eure Christina



Donnerstag, 4. April 2013

Wo ist der Frühling?

Jetzt habe ich mich den ganzen Winter über wacker gehalten. Habe meine Lieben gepflegt, als sie mit Erkältung darnieder lagen. Und jetzt, hats mich doch tatsächlich erwischt. Die Erkältung - mit all ihren blöden Symptomen. Eigentlich quält mich sonst um diese Zeit bereits der Heuschnupfen.Wo bleibt denn nur der Frühling?

Selbst am sonnigen Ostermontag fand ich nur einige wenige Frühlingsboten in meinem Garten:

von Weitem nichts zu erkennen vom Frühling

ein Winterblüher!

Schachbrettblume frisch vom Gärtner

ebenso die schönen Bellis


die Gänseblümchen - ich glaube die haben bereits schon unterm Schnee geblüht

aber jetzt, mein heißgeliebter Rhabarber treibts schon aus der Erde heraus

das Röslein will auch endlich seine Blüten zeigen


die Veilchen


auch die Hyazinte ist neugierig und hat ihre Blüten herausgestreckt
und die Osterglocken und der Löwenzahn strecken ihre gelben Blüten in die Höh'




Also, nicht den Kopf hängen lassen. Irgendwann hat der Frühling auch keinen Urlaub mehr und muss schaffen.

Eine gute und erholsame Nachtruhe
Eure Christina

Dienstag, 2. April 2013

Frohe Ostern

Wie immer komme ich hinterher wie die "alt Fasnacht". Aber die Tage sind wie im Flug vergangen. Und waren wunderschön.

Von Donnerstag an waren wir jeden Tag in der Kirche, wenn wir nicht mit dem Kirchenchor gesungen haben, waren es Pflichtgottesdienste für unsere Firmlinge.

Ausserdem hatten wir jeden Tag Besuch, oder anders gesagt: die Bude voll. Eine Freundin, die wir bestimmt schon 10 Jahre nicht mehr gesehen haben, kam "kurz" auf ein Kaffeechen vorbei. Wenn wir nicht in den Osternacht-Gottesdienst gemußt hätten, wären wir bestimmt noch ein ganzes Weilchen zusammen gesessen. Es war auf jedenfall toll, dass wir uns einmal wieder gesehen haben. Es ist doch allerhand passiert in den letzten Jahren.

Na und Osterpost gab es auch:



So war die Karte in meinem Kopf, aber irgendwie fand ich sieht das nicht so toll aus. Aber wie ich mein "Problem " lösen konnte kam mir lange nicht in den Sinn. Die Karte so im Hochformat steckte einfach in meinem Kopf fest.

Nun, ich hab doch noch eine andere Version hinbekommen:




Quer!! das geht auch.

Einen kleinenSpruch gabs auf der Rückseite:


Nehmt Euch die Zeit zum Eiersuchen,
backt Euch einen Osterkuchen,
genießt die Feiertage voll,
Ostern wird dann sicher toll!

 
und für die fromme Verwandtschaft:

Ostern, Ostern, Auferstehen.
Lind und leis` die Lüfte wehn.
Hell und froh die Glocken schallen:
Osterglück den Menschen allen!

Leider hat der Osterhase verpennt, dass das Porto für Briefe seit diesem Jahr teurer ist, drum kommt er leider verspätet angehoppelt.

Für die Lieben zu Hause, Nachbarschaft usw. gabs nur eine Kleinigkeit:

die erstr Fuhre, leider ist das Bild nicht so gut geworden

und die zweite Fuhre, ein paar sind doppelt gewerkelt worden

immer mit dem Anfangsbuchstaben  und einem kleinen Anhänger versehen

die Front mit einem Hasen geschmückt



Das hat richtig Spaß gemacht, die Sour Cream Tüten  (es gibt ganz viele Anleitungen, hier nur ein Beispiel) zu basteln und die vielen Anhängerle zu stempeln und auszustanzen.

Das Esszimmer war wieder einmal für Tage mit meinem "Bastelkram" belagert. Ich finde, das hat sich gelohnt, denn alle haben sich sehr gefreut.

Und ich freue mich jetzt auf mein Bett. Power Yoga war nach den Schlemmertagen wieder ganz schön anstrengend.

Eine Gute Nacht
Eure Christina