Seiten

Montag, 25. Februar 2013

Ein Wochenende

ohne Bastelei. Unglaublich. Manchmal klappt es einfach nicht. Da ist eine Blockade.

Trotz Suche nach Inspiration und Ideen beim Stadtbummel in Heidelberg und im großen www.; einfach nichts, was ich zur Konfirmation für meinen Neffen machen könnte. D. h. was schon, nur nicht wie. Farbe steht fest, er hat sich blau gewünscht, wie bei seiner Taufe (kennt er von den Bildern).

So tief in mir drin ist eine vage Vorstellung, aber mehr ist da nicht. Auch nicht, wenn ich all meine geheimen Bastelverstecke im Haus durchgehe.

Und zur Firmung meiner Tochter (und ihrer Freundinnen) geht es mir genau so. Vage Idee, aber immer wenn ich was in die Hand nehme totale Lustlosigkeit und Frust. Hier weiß ich noch nicht einmal welche Farbe ich nehmen werde - sanftes Aprikot wie zur Kommunion? Und dann brauch ich da ja nicht nur eine Karte und Geschenk, sondern auch Deko ........

Alles scheint mir so kitschig oder verspielt, nichts für 14 und 15 Jährige.

Na dann eben nicht. Hab zum Glück noch etwas Zeit.

Deshalb heute ohne Bilder:

Liebe Grüße
Eure Christina

Mittwoch, 20. Februar 2013

3. Karte

des Workshops:






 Also ich finde ja, dass die Farbkombi auf dem Workshop bei Katrin viel schöner ist. Auch wenn es auf meinen Bildern nicht so raus kommt, Annemarie hat da viel schönere Bilder.

Und wie man sieht, hatte ich nicht so viel Geduld beim Ausschneiden wie die anderen Teilnehmerinnen (Schande über mich, bzw. mir fehlte mein eigenes Werkzeug; gute Ausrede, nicht ;-) ).

Die Waben sind wirklich klasse. Die nächste Bestellung kommt bestimmt.

Euch einen lieben Gruß.
Eure Christina

Dienstag, 19. Februar 2013

Neues

Hurra, die bestellten "Kleinigkeiten" sind da. Ging doch ganz schön schnell, dafür, dass es so einen großen Ansturm auf die neuen Artikel gibt.
Aber sagt selber, sind die nicht toll?


Gruppenbild ohne Dame

will ich für die Firmkarten - Thema Perlen - verwenden, bin gespannt was ich da so kreiere

die haben mirs richtig angetan

und die erst

natürlich müssen es auch ein paar Stanzer sein
kleinster Wellenkreis und ein Schmetterling und natürlich der passende Stanzer zu den schönen Stempeln oben


Oh, wie freu ich mich. Die Stanzer von Stampin up gehen so super einfach, wie Butter halt. Und die passenden Dies zu den Herzen, einfach klasse. Dieses Set ist genial und bestimmt der Renner bei den Bestellungen. Das will doch jede haben.

Jetzt bin ich total kaputt. Die Goße ist ganz arg erkältet und hat diese Woche noch Prüfung. Braucht dementsprechend moralische und praktische Unterstützung. Da ausgerechnet  macht Ihr Laptop schlapp, den sie doch für die Power Point Präsentation braucht. Der Sohnemann hat sich dann heute im Schulsport den Daumen gebrochen (erst am Freitag entscheidet es sich ob er nicht doch operiert werden muss). Da waren wir über zwei Stunden - und das war eigentlich noch schnell - im Krankenhaus.

Also mach ich jetzt für heute Feierabend. Mir reichts, eh noch was passiert.

Eine Gute Nacht dann.
Eure Christina








Montag, 18. Februar 2013

Habs hinbekommen

Das hat mich jetzt fast eineinhalb Stunden -Zeit gekostet, bis ich den Link zum Blog Candy von Annemarie und Andrea in meine Sidebar eingefügt habe. Aber wie heißt es so schön: probieren geht über studieren.

Also aufgepasst, ich kanns jetzt auch. Bestimmt zu umständlich, aber es klappt.

So, jetzt lös ich den Papa ab und geh wieder zu meinem kranken Häschen.

Gute Nacht Ihr Lieben.
Eure Christina

Workshop

mit Annemarie.

Sie hat wieder drei ganz tolle Karten vorbereitet. Und diesesmal durften wir sogar nähen. Bisher hatte ich mich noch nicht daran getraut, aber das geht wirklich gut und einfach.

Das sind meine Karten:

die Herzen sind einfach super, da musste ich mir das Kombipaket (Stempel und Framelits) bestellen.

die Schmetterlinge sind klasse, Annemarie hat uns einen tollen Tip gegeben, wie man den Effekt mit den zwei Farben stempelt . Wirkt klasse.

schief ist englisch und englisch ist modern oder gerade nähen kann jeder.

Die dritte Karte zeige ich erst, wenn Annemarie sie auf ihrem Blog veröffentlicht hat. Soviel sei schon verraten, es sind die Farben 2012-2014 und Produkte aus dem neuen Sommerkatalog.

Oh, da brauch ich einen Goldesel, so schmackhaft hat uns Annemarie die neuen Sachen gemacht. Mein Menne wird schimpfen, wenn er sieht was ich bestellt habe und noch vorhabe zu bestellen (denn zum nächsten Workshop bin ich auch schon eingeladen worden).

Als Gäste wurden wir auch noch lieb und reich beschenkt:

Toll, nicht wahr! Die zwei Päckchen mußte ich hart verteidigen, denn meine Lieben daheim wollten mir gleich das Süße klauen/vernaschen. Aber nix da, alles meins!

So, jetzt muß ich mich wieder um mein krankes Häschen kümmern, hat sie doch am Donnerstag ihre mündliche Prüfung - eine Präsentation.

Ich wünsch Euch eine gute Nacht.
Eure Christina

Sonntag, 17. Februar 2013

Tiefe Trauer

Meine Tante hat Ihren Kampf gegen den Krebs verloren und ist verstorben.

Sie war eine gute Seele und eine prima Patientin. Sie hat (fast) nie Ihren Mut und - vor allem- ihren Humor verloren. Bis zum Schluss. Bewundernswert!

Auch meine Mama bewundere ich sehr. Sie hat sie jede Woche besucht. Mit Ihr die Sachen durchgeschaut und so das eine und andere Erbstück für uns Kinder mitgebracht. Mit ihr Kaffee getrunken. Ist z. B. mit ihr zum Kürschner gegangen und den - von meiner Tantes Mutti (die Schwester von meinem Opa, also ist die Tante eigentlich meine Großcousine - aber das ist ja im Grunde schnurzpipegal wie sich das mit der Verwandtschaft verhält) - geerbten Pelzmantel abändern lassen. Und was die zwei dabei für eine Gaudi hatten. Meine Mama hat so in ihren durch die Krankheit doch sehr beschwerlichen Alltag ein paar abwechslungsreiche und lustige Stunden beschert. Das gab ihr einen Halt, ein Wochenziel , wie ein Ritual bei Kindern. Hut ab. Ich hoffe, ich kann Ihr das auch einmal geben, wenn sie es braucht.

Also, zu diesem Anlass gabs eine Karte:

Innenseite.


neue Stanze von Memory Box, ich liebe Mohn und vor allem die Blumen zu stanzen, das wirkt einfach edel




Das Bild mit dem Kuvert ist leider nichts geworden. Da hätte man sich nur die Augen kaputt gemacht. Das geht natürlich nicht und kann ich nicht verantworten.

Aber soviel sei verraten: er ist im Grundton der Karte (savanne) und auch mit dem Simply Scored gemacht. Zum Auflockern habe ich ein paar parallele Linien gefalzt. Wirkte richtig gut, um so ärgerlicher, dass das Bild nichts wurde. Man wird halt alt und zittrig (genannt: Alterskurzsichtigkeit und Alterstremor).

Ich finde das toll, die Umschläge passend zur Karte machen zu können. Da hat man immer das passende Papier und die richtige Größe. Manchmal muss man halt erst etwas ausprobieren bis man das richtige Format des Papiers hat, um so glücklicher ist man dann über die gelungene Komposition Karte-Umschlag.

So dieses Mal gabs mehr Text (ich hätte ja noch viel mehr schreiben können, so toll finde ich die zwei Frauen und beschäftigt mich das alles) als sonst, muss eben auch mal von der Seele geschrieben werden.

Dann eine gute Nacht und einen guten Start in die neue Woche.
Eure Christina

Freitag, 15. Februar 2013

90.ter Geburtstag

und so fit und am Geschehen interessiert! Hut ab liebes Tantchen. Schauen wir mal, ob wir das auch so hinbekommen und nie die Hoffnung, Kraft und Willensstärke verlieren, wie Du.

Zum Anlass gab es einen Gutschein, der in die Karte integriert wurde:



Glückwünsche
nur der Blumenkranz, leider etwas verwackelt
Die Karte ist wie ein kleines Büchlein mit drei Seiten gemacht

hier kam der Gutschein rein, der mit dem Lable versehen wurde


passender Umschlag mit dem Simply Scored super zu machen


Die Idee mit dem Blumenkranz ist hier geklaut. Aber Ihr müßt doch zugeben, das ist ein tolles Motiv. Leider musste ich die weißen Punkte in zwei Schritte machen: zuerst mit Stift weißer Punkt in die "Mitte" und danach mit Diamond Glaze den 3D-Effekt. Das hat nicht immer gut geklappt, wie man sieht. 

Eigentlich wollte ich die Blümchen in anderen Farben machen (und natürlich die Grundkarte in der passenden Farbe), damit das nicht genauso wie das "Original"aussieht. Das sah aber komisch aus, nicht passend für diesen Anlass. Drum doch in blau.

Eine gute Anleitung mit Maße für die Umschläge gibt es auf der Seite von paperart.
 
Es hat mir viel Spaß gemacht die Karte zu basteln. Dementsprechend sah es in unserem Esszimmer aus. 

Wie immer zu später Stunde wünsche ich Euch eine erholsame und gute Nacht.
Eure Christina







Mittwoch, 13. Februar 2013

Weiter gehts mit

Geburtstage.

Mein Papa hat ein Gutscheinheftchen bekommen. Die Anleitung habe ich hier entdeckt. Super einfach und toll zu machen. Da ja meine Eltern umziehen, gab es nichts, das wir später schleppen müssen.


für den "Holzwurm" ein Holz-Deckblatt (macht aber unheimlich viel Staub das Schleifen)




unser Autoanhänger (für den Eisenbahnrentner ein Wagon) steht bereit für Tranporte aller Art

die Umzugsfachleute sind vorgewarnt

die "freiwilligen Helfer" stehen in den Startlöchern

in der neuen Wohnung gibts es keine Badewanne mehr, oh Schreck.

Die Seiten wurden noch mit ein paar frechen Sprüchen aufgepeppt.

Den passenden Umschlag gabs auch. Allerdings ist das Papier sehr empfindlich und beim Prägen ständig etwas eingerissen. Dann eben im Shabbylook.


was soll ich sagen, den untersten Kreis habe ich mit der Hand ausgeschnitten, da das (oder die?) Die nur das Muster stanzt. Tja, dumm gelaufen oder besser gesagt: schief ist englisch und englisch ist modern.

Und der nächste Geburtstag folgte sogleich. Für unsere ehemalige Nachbarin  gabs ein Glas rote Linsen mit Rezept für eine Suppe und Karte:



oh, ich liebe diese Schmetterlinge, da ist gleich Frühling.




Und die Dritte im Bunde ist meine Nicht, sie ist 18 geworden:

das Wabenpapier ist wunderschön. Kommt auf dem Bild leider nicht so richtig zur Geltung.

Innenleben vorm Glückwunschschreiben


Wie meist, ist es wieder ziemlich spät geworden. Aber die Chorprobe ging halt so lange. Heute wurde die Messe mit dem Komponisten geprobt. Bin schon sehr gespannt wie das zusammen mit den Bläsern klingt. Freu mich schon richtig drauf.

Euch dann eine gute Nacht.
Eure Christina

Sonntag, 10. Februar 2013

Schlag auf Schlag

Dieses Jahr hat schon heftig begonnen.
Aber der Reihe nach.

Mein großer Patenbub ist Papa geworden. Hierfür habe ich ein kleines Album aus dem "Januar-Kit" vom Scrapbook Laden gebastelt. Die Bilder sind alle noch vorm Beschriften und Bildereinkleben entstanden:


da kam der Name Yannik rein und an das Schleifchen wurde ein Schnuller und ein Glückspilz angehängt.







eigentlich sind es fünf Einschieber, der orangene kommt dafür extra:

auf die Vorder-Seite kam immer ein Titel wie "Mein cooler Papa" und innen das entsprechende Bild

Das hat richtig Spaß gemacht. Weitere werden noch folgen.

Geburtstag einer sehr lieben Arbeitskollegin und Freundin. Sie hat nun auch Ihren runden Geburtstag feiern dürfen. Hierzu habe ich ein paar Kleinigkeiten gebastelt, da der bestellte Kalender nicht rechtzeitig kam:

das Trio. und im EInzelnen:

ein kleines Notizheftchen

ein Glückstee

ein Post-it-Blöckchen
Das Dumme daran ist nur, ich weiß nicht mehr wo ich die einzelnen Anleitungen her habe. Hatte es verpaßt mir ein Lesezeichen zu setzten oder im Pinterest zu pinnen. Dumm gelaufen.

Die Teebeutelverpackung krieg ich noch so hin, die ist nicht so schwer. Aber die Maße für die zwei Blöckchen fehlen halt. Die werden dann nicht mehr ganz so schön, weils halt nach demPrinzip Pi-mal-Daumen geht.

Und im Januar gab es noch Weihnachtspost vom Scrapbookladen. Habe mich riesig gefreut (herzerl):


Alles sehr praktisch. Die Mini-Stempel sind gut. Hatte ich ja auf der Post-it-Verpackung zum Geburtstag gleich verwendet.

Und die Karte habe ich auf meinem neu kreierten Ordner für die Anleitungen aus dem Scrapbook Laden verarbeitet:

Vorderseite

Rückseite

Innen mit der ersten Anleitung.
Die Anleitungen habe ich laminiert. Hoffe, dass sie mir so länger erhalten bleiben. Und das Ganze ist dann mit drei Buchringen zusammen gefügt. Bilder vom fertigen Ordner folgen noch. Dazu bin ich noch nicht gekommen.

So das war das Wichtigste vom Januar. Der Februar kommt dann demnächst.

Der Tatort ruft und wo bleibt mir nur noch Euch einen schönen Sonntagabend zu wünschen.

Christina