Seiten

Montag, 30. Dezember 2013

Kleine Präsente

für Bekannte, Nachbarn und Freunde wurden natürlich auch gewerkelt:

Das hat mir am meisten Spass gemacht: die "15 Minuten Weihnachten in der Tüte". Die Idee habe ich von hier.

Und das gabs auch, die ruck-zuck-Geschenke für die lieben Helfer (wie Zeitungsausträger, Getränkelieferer, Chefinnen ....):

Auf der Rückseite der Kugel konnte man gut ein "Weihnachtsgeld" versteckeln.
Liebe Grüße


EureChristina

Mit der Weihnachtpost

war ich dieses Jahr leider ziemlich spät dran. Obwohl ich schon recht früh wußte wie meine Weihnachtskarte werden soll und ich alle Materialien schon eingekauft hatte. Zeitweise sah es in unserem Esszimmer recht schlimm aus. Zuerst wegen unserem Adventsbasar in der Kirche und dann wegen der vielen Basteleien für Familie, Freunde, Bekannte und Nachbarn.

Und das ist bei meiner diesjährigen Kartenbastelei herausgekommen:

nur ein kleiner Ausschnitt, denn alle KArten hatten keinen Platz

Am besten hat mir ja das "Holz"-Papier gefallen. Jede Karte hat ihr eigenes "Gesicht". Und die Maserung ist einfach zum dahinschmelzen. Einfach geniales Papier.

Und wieder habe ich das Motiv embosst. Denn Weiß stempeln habe ich auch dieses Jahr nicht hinbekommen, trotz verschiedener neu beschaffter Stempelfarben. Und beim Probebasteln kam ich dann auch noch auf das altbewährte Gold. Das passt halt auch immer zu Weihnachten.

Liebe Grüße

EureChristina


Samstag, 21. Dezember 2013

Weihnachtlicher Arbeitsplatz

habe ich mir gestaltet. Immerhin verbringt man da doch einen Großteil seines Tages:

Und da meine Kolleginnen so lieb fragten, wo denn die weihnachtliche Deko in der Frühstücksecke sei, habe ich kurzerhand auf die Tische auch je ein mit den tollen Sternen gefülltes Glas gestellt. Zwei Gläser mit den "dunklen" Sternen, wie auf dem Bild oben, und eines mit "hellen" (weiß mit Muster) Sternen. Entsprechend eine passende Serviette darunter und ein Filzschlupf drum herum.
Das kam sehr gut an und wurde für diverse "Feier-"Gelegenheiten ausgeliehen.

Leider hab ich das mal wieder nicht fotografiert.

Die Filzschnur habe ich selber gemacht. Ganz einfach aus einem Knäuel Filzwolle mit einer ganz dicken Häkelnadel Luftmaschen gehäkelt. Die Schnur dann in die Waschmaschine, und heraus kam eine prima Filzschnur. Eigentlich wollte ich daraus ja ganz was anderes machen.

Wie immer bin ich spät dran, aber meine "ersten" Plätzchen für dieses Weihnachten sind nun endlich fertig und ich kann endlich Feierabend machen.

Eine Gute Nacht und schlaft gut


EureChristina


Donnerstag, 19. Dezember 2013

Adventskränze

habe ich dieses Jahr so viele gebunden, drum ist unserer nicht rund:

Und mein Sohnemann hat mir beim Schmücken geholfen.
Man sieht es nicht so doll, aber neben den roten Glitzerkugeln und dem Naturmaterialien (Eicheln, Bucheneckern...) gab es nur noch die wunderschönen Origamisterne:

Ich bin ganz vernarrt in sie.

Eine Gute Nacht und schöne Träume

EureChristina

Freitag, 13. Dezember 2013

Kränze

habe ich mal wieder gemacht. Es gibt ja so viele verschiedene Variationen.
Nummer eins:
Besser hab ich das Bild nicht hinbekommen. Schade, denn so sieht man das Engelchen nicht richtig. Die Anleitung dafür habe ich von hier.

Und Nummer zwei:
 

habe ich von hier abgeguckt. Macht sich nicht schlecht so im Gang mit der Beleuchtung.

So jetzt ist Platz für meine Weihnachtskartenbastelei. Wird ja langsam Zeit, sonst gibt Neujahrpost.

Eine gute Nacht und ein kreatives Wochenende wünscht Euch

EureChristina