Seiten

Dienstag, 22. Mai 2012

Minikarten

Wenn man Vielen einen kleinen Gruß schicken möchte, ist eine Minikarte gerade das Richtige. Ich möchte  meinen Gefährtinnen aus der Reha in Wiesbaden einen kleinen Gruß schicken. Ich glaube uns allen hat die Auszeit dort zwar ganz gut getan, aber richtig bewirkt oder geändert hat sich nichts an unserem Gesundheitszustand. Eigentlich schade.
Nun spann ich Euch nicht länger auf die Folter, das sind meine Minikarten (bei Dawn Griffith abgeguckt):









da ich nicht wußte welchen Text ich nehmen soll
noch vorm Bestempeln aufgenommen

Da ich meinen Tanten nicht unbedingt eine Eule schicken wollte, noch eine weitere Variante der Minikarte:




















Die Karten sind aus den Abschnitten meiner Weihnachtskarten gemacht. Da haben die fertigen Karten(vorlagen) nicht ausgereicht und nachbestellen war nicht, so dass ich aus Fotokarton (50 x 70 cm) Karten zuschneiden mußte. Nun habe ich massenhaft schon fast fertige Minikarten in ecru/natur. Da hat sich doch die Mühe gelohnt.

Habt Ihr den Unterschied gemerkt?
Meine Bilder sind nicht mehr mit dem Handy aufgenommen! Ich habe mir die Kamera meines Sohns gekrallt. Das ging wunderbar (die Hälfte der Bilder sind immer verwackelt, ich kann einfach nicht ruhig den Auslöser drücken), auch mit dem Überspielen von der Kamera auf meinen Laptop ging einwandfrei.  Mit etwas Übung werden die Bilder bestimmt noch besser.

Bis zum nächsten Mal
Christina



Freitag, 18. Mai 2012

2012 - das Jahr des Drachen

Unter diesem Motto habe ich mein nächstes Projekt gestellt. Ich hab zwar keinen Drachen-Stempel, aber noch einen Jumbo-Stanzer aus der Drachen- und Dinozeit meines Sohnemanns.

Für die (zweite) Variation kam mir der neue Sketch von In{k}spire me gerade richtig:

Verzeiht das Hirschgeweih im Hintergrund




Beim Werkeln fiel mir auf, dass ich kaum Stempel mit Worten oder Sprüchen ... habe. Nun, ich hatte es eben immer vermieden Stempelsets mit Wörtern oder Sprüchen zu bestellen, da meine ersten Sets ja direkt aus Amerika kamen und deshalb alles auf englisch war. Aber das kann/wird sich in Zukunft ändern. Außerdem kann heute ein Gruß oder Wunsch auch mal auf englisch sein.

Verwendet habe ich:
den Bambusstempel Bamboo (SU). Er ist mit gold embosst. 
Der Gruß "Von Herzen" (ziemlich klein, ganz unten rechts, auch goldig embosst) ist von Heyda. Das Herz drumherum hab ich weggelassen! Mir gefiel die Schrift und, wie schon erwähnt, mangelt es mir an Wortstempel. 
Das Papier ist noch aus meiner früheren Bastelzeit - also immer noch kein SU-Papier.
 - schäm -

Wegen dem IN{K}SPIRE ME ist die Reihenfolge heute umgekehrt worden. Drum erst jetzt meine ersten Karten-Variante:




Das sind richtige Minikarten geworden. Der Gruß kommt erst drauf, wenn ich die Karte verschicke/-schenke, je nachdem für welchen Zweck ich sie verwenden werde (ganz schön raffiniert, nicht?).

Morgen gehts auf Spargelwanderung nach Erpolzheim Spargelwanderung Erpolzheim 2012. Freue mich schon, denn ich liebe Spargel. Meine Lieben mögen ihn lieber  ganz klassisch (Spargel pur mit Hollandaise und Salzkartoffeln), so kann ich mich morgen  durch die vielen Gerichte richtig durchschlemmen. 

Hoffe, ich muss dazu nicht soviel Wein trinken, Erpolzheim ist immerhin ein Weindorf an der Weinstrasse, damit mein Kopf für meinen Bericht und die (Handy)Bilder klar bleibt. Die Gefahr ist allerdings sehr real, denn wir (der Handballförderverein mit Anhang, dessen Mitglieder immer sehr, sehr durstig sind) fahren mit dem Bus. 

Na, ansonsten müsst Ihr mit meinem Bericht halt warten bis mein Rausch/Kopf- und Gliederschmerzen ausgestanden ist/sind.

Bis danhin ein schönes Wochenende
Christina

Montag, 14. Mai 2012

Auszeit - Ferrero Rocher Verpackung

Heut bin ich aufgewacht und sah aus wie ein Streuselkuchen. Also nix wie hin zu den Docs. Das hat mich den ganzen Vormittag gekostet und raus kam nur, dass es wohl eine Reaktion des Körpers auf einen entzündlichen Prozess in jenem welchen ist (wie etwa ein entzündeter Zahn oder Erkältung) ??????????? Ich weiss nichts von alledem, na mein Körper wird es besser wissen.

Die doofe, zum Nichtstun verdonnernde Rumsitzerei hat mich so genervt, dass ich mich zu Hause gleich ans Werk machte. Den ganzen restlichen Tag verbrachte ich mit Basteln und Suchen im Blog. Wo habe ich nur die Anleitungen für die Wellenkreisblumen gesehen?

Und das ist dabei rausgekommen:

Die Anleitung habe ich natürlich noch nicht gefunden, jedoch ein paar Verpackungen für Ferrero Roche Kugeln gefertigt. Die Anleitung hierzu gibt es auch auf dem Blog von stempelwiese . Dabei kam so das Eine oder Andere zum Einsatz, das bei den vorherigen Karten bzw. Probearbeiten ... übrig blieb.

Zwei Boxen fehlen schon, die hat mein Sohnemann gleich einkassiert, als Geburtstagsgeschenk für eine Klassenkameradin (mit 12!!).


die übrigen drei Ferrero Roche Boxen, noch mit Inhalt

blau-gold

gelb mit Filzblume von der Osterdeko

hellgrün mit Wimpelherz
und einen neuen schönen Platz zum Fotografieren habe ich auch gefunden; unser Klavier mit Deko.

Da bei der ganzen Schafferei doch immer wieder ein paar Stanzteile übrig bleiben oder gar nicht zum Einsatz kommen, habe ich mir mit meinem, bis dato unbenutzten, Top Score multiboard von Craft eine Box gebastelt. Die Anleitung habe ich per Zufall auf der Seite von basteln-mit-buttinette  gefunden. Das ist nun mein Erstlingswerk, weitere werden folgen:



Das nächste Mal zeige ich die Karten.

Schlaft gut.
Christina

Sonntag, 13. Mai 2012

IN{K}SPIRE me und Schachteln für Ritter-Sport-Mini

Ach du Schreck, was hab ich da nur fabriziert? Das war ja gräßlich. Ich hab mich angestellt wie eine dämliche Anfängerin. Zuerst hat unser Internet nicht gewollt. Da war ich ja schon auf 180. Dann hab ich die Anleitung nicht ganz kapiert (meine Englischkenntisse sind genau 32 Jahre alt und mit der neuen Technik natürlich nicht mitgewachsen) und dann hab ich dauernd auf ein ok gewartet, dabei war ich schon registriert.

Verzeiht. Hoffe ich darf noch mal mitmachen. Beim nächsten Mal wird es bestimmt besser. So ist auf der Seite nur die Wellenkreisblume (natürlich unscharf, da ich ja immer noch die Bilder mit dem Handy mache) zu sehen und ich heiße Muttertag. "Wie blöd" (das war ein Standard-Spruch  eines Büttenredners in Mannheim).

Mein nächstes Projekt waren Verpackungen für Ritter Sport Minis:



 











Die Anleitung hab ich bei stempelwiese gefunden. Zwei hab ich gleich verschenkt. Ein nettes kleines Geschenk. 

Jetzt genieße ich noch die letzten Sonnenstrahlen auf dem Balkon und dann versuchen wir den Tatort per Lifestream (Fernsehen geht ja momentan nicht) zu schauen.

Christina



Muttertag


So jetzt kann die Karte gezeigt werden. Mama ist schon eine Weile unterwegs und hat bestimmt schon ihre Post geöffnet:


Muttertag 2012

Muttertag 2012 Innenansicht

Die Anleitung für die Blume habe ich bei "? " (find ich jetzt nicht mehr, wird selbstverständlich nachgeliefert.)  entdeckt. Hab natürlich gleich alle drei Versionen der Wellenkreis-Blumen ausprobiert. Und sie sind alle bei meinem nächsten Projeklt zum Einsatz gekommen.
Habt ihr auch so tolles Wetter. Man sagt ja: "Wenn Engel reisen."
Auf jeden Fall wird heute gegrillt. Dazu gibt es Rosmarinkartoffeln und Gemüsepfanne aus dem Ofen. Alles rein in den Ofen und wenn es fertig ist, einfach rausholen. Grillen ist Männersache.

Schwiegerpapa wird geholt. Der bekommt sein gutes Essen, kann auf der Terasse seine Pfeiffe rauchen und sein Mittagsschläfchen halten.

Also alles ganz entspannt.

Habt alle einen schönen Tag
Christina


Freitag, 11. Mai 2012

Probieren geht über Studieren


jetzt hab ich doch einfach mal auf ein Bild von mir drauf geklickt und siehe da, es wurde größer und alle Bilder des Posts kamen als "Diashow". Geht doch.

Jetzt kann ich beruhigt schlafen gehen. Gute Nacht

Der Widerspenstigen Zähmung


Na, das ist ja klar, dass da ein Haken bei der Sache ist. Danke liebe Annemarie für deinen Tipp. Musste ich natürlich gleich ausprobieren und siehe da:

es hat einwandfrei geklappt. Super. Also die Edgelits immer längs durch die Big Shot Maschine leiern. Dann klappts auch mit Aldi-Papier.

So, die Muttertagskarte ist auch fertig geworden. Es gab zwei zur Auswahl und wir Weiber (ich und meine Tochter) haben uns für diese nicht entschieden:

Innenansicht
Aussen
  
Bei dieser Karte hatten meine neuen Framelits Labels Collection und die passenden Stempel Nostalgisch gerahmt gleich ihren ersten Auftritt.  Liebe Karte, du wirst schon auch noch eine liebe Empfängerin kriegen.

Ach du Schreck. Jetzt seh ich erst wie schief ich die Labels aufeinander geklebt habe. Muss ich gleich noch korrigieren.

Haste Dir so gedacht, liebe Mama. Aber hier wird nichts verraten. Nur so viel wie Du eh schon weißt:

das ist nur der Umschlag der ersten Wahl

So sieht der Umschlag zur Karte aus, die das Rennen gemacht hat. Da meine Eltern am Sonntag nach Dresden auf Goldene-Hochzeits-Reise gehen, hat es heute schon die Karte gegeben. Allerdings schön im Kuvert versteckt. Bis Sonntag muss schon noch gewartet werden. ;-)

Das Papier (DSP Voller Nostalgie, Stampin' Up Papier!!!!) gefiel meinen Lieben so gut und "ist so viel heller", darum fiel die Wahl hierauf. 

Wie man das macht, dass die Bilder beim Anklicken größer werden und sie nacheinander angeschaut werden können, wie in einer Diashow, hab ich noch nicht rausbekommen. Habt Geduld mit mir. Das kriege ich auch noch hin. Jetzt geht ja wieder unser Internet. 

Jede technische Änderung hat halt so seine Tücken. Die super einfache Umstellung (so unser Kabelanbieter) ist doch etwas komplizierter. Nach einer Nachtschicht meines Mennes - kommt von Ehemann - geht nun wenigstens das Telefon und Internet wieder. Eigentlich hat das ja auch was Gutes. So ist mein Menne mal sinnvoll beschäftigt und glotzt nicht nur in das rechteckige Ding im Wohnzimmer.

Aber es wird ein fernsehfreies Wochenende. Oh weia!! Erst dann kann ein Fachmann kommen und sich der Sache annehmen und hoffentlich auch unseren Fernseher zum Laufen bringen.

Mir macht das ja nichts. Da bleibt mir mehr Zeit zum Basteln und Surfen. Die nächsten Projekte stehen schon fest. Bilder und Mehr gibt es dann wieder an gewohnter Stelle.

Liebe Grüße Christina
















Mittwoch, 9. Mai 2012

Meine erste Eulenkarte

Die Eulenstanze ist ja was Tolles. Und beim Herumstöbern in den vielen Blogs der Stampin' Up-Demontratorinnen und -Fans habe ich viele Eulenprojekte gesehen, die mich dazu bewegten auch eine Karte mit Eule zu basteln, zumal mein Töchterlein ja Eulen liebt:

meine erste Eulenkarte


Das war ein Akt. Die Eule auszustanzen ging super einfach. Aber da musste ich doch gleich meine neuen Big Shot Bordüren-Stanz- und Prägeformen ausprobieren.

Also die Prägeform zweimal nebeneinander geht nicht gut (am unteren Rand meiner Karte). Denn beim zweiten Mal Prägen macht man die erste Prägung wieder platt. Ich hab dann die Prägeform nochmal in die erste Prägung gelegt und mit der Hand darüber gestrichen. Die Prägung kam dann allerdings sehr zart/schwach herraus.

Das Transparentpapier (grün mit gelben und orangenen Ringel) wollte nicht mit der Edgelits Form ausgestanzt werden. Das Papier war zäh wie Juchtenleder, so dass ich mit der Hand nachhelfen/reißen musste (es war wie schlecht perforiert, eben kein Stampin' Up Papier, sondern Bastelpapier vom Aldi). Leider kommt dadurch die schöne Bogenform nicht mehr so zur Geltung.
 
Probieren geht über Studieren. Bei der nächsten Karte wirds besser oder  - anders.
Eh es aber eine neue Eulenkarte gibt, brauch ich noch eine supertolle Karte für meine großartige Mama zum Muttertag. Also nichts wie ran an die Arbeit.

Eine Gute Nacht wünscht
Christina

Montag, 7. Mai 2012







Das war ein wunderschöner Ausflug nach Zell zum Oliandi - das Olivenölfest der Firma Zait. Auf der Fahrt dorthin blickte die Sonne durch und ließ die frühlingshafte Landschaft erblühen. Auch wenn es auf dem Bild nicht richtig zu erkennen ist (halt nur mit dem Handy gemacht).


Wir ließen es uns dort gutgehen, schlemmten und genossen das Ambiente und die Musik. Vor lauter genießen hatte ich vergessen ein paar Bilder zu machen. Natürlich wurde auch fleißig eingekauft:


Meine neuen Kräuter

Der Winter hatte leider kein Erbarmen und die meisten Kräuter erfroren: Zitronen- und Orangen-Thymian, Ananas- und Johannisbeer-Salbei, Zitronenstrauch. Neu hinzu kamen die Weinraute und weißer Lavendel. Das wurde auch gleich alles noch eingepflanzt.

Öle und Pestos

Neues Olivenöl, Kürbiskernöl und Pestos (Kürbis-, Walnuss- und Zitronen-). Die feine Konfiserie-Pralinen und Schokolade hielt nicht lange. Darum konnte ich kein Bild mehr machen. Und auch das leckere super frische Bauernbrot wurde sofort angeschnitten. Auf einmal essen meine Lieben nur noch Brot und sogar ohne Belag oder nur mit Butter.

Auch die Kunst kam nicht zu kurz. Wir gönnten uns ein paar Köpfe (bei drei Stück gabs Prozente) für den Garten:

Skulpturen von Bildhauer Wolf Münninghoff, Zellertal
Für meine Vegetarienrin habe ich das neue Kochbuch Vegetarisch für Feinschmecker gekauft.

Buch: Vegetarisch für Feinschmecker

Als der große Regen begann, hatten wir alles gesehen und probiert und konnten getrost nach Hause fahren.

Da wir rechtzeitig dran waren, konnte ich noch meine Sommerminibestellung bei Annemarie und Andrea abholen:


Der Eulenstanzer musste sein, denn meine Tochter ist doch ein Eulenfan und ich habe beim Stöbern der verschiedenen Blogs ganz dolle Karten... entdeckt.

Für meine liebe Kollegin, deren Parkplatz ich immer benutzen darf, wenn sie in Urlaub ist, gibt es den schönen Keramikkrug mit Olivenöl. Ein Danke-Anhänger hab ich dann auch gleich machen müssen. Mehr wurde es nicht, denn der Tatort (das ist sonntags Pflicht) hatte schon begonnen.



Wellenkreisstanzer und Framelits Labels Collection, DSP Herbstnostalgie











Heute habe ich meine restlichen Materialien ausgepackt und schon ein wenig ausprobiert. Ergebnisse gibt es die nächsten Male zu sehen.


Sonntag, 6. Mai 2012

Juhu, der Anfang ist getan

jetzt hab ich doch auch einen Blog erstellt. Die vielen tollen Blogs der Stampin' Up Demonstratorinnen haben mich neugierig gemacht und hierzu inspiriert.

Seid nicht verwirrt, wenn sich das Aussehen meines Blogs am Anfang immer wieder mal verändert, denn ich betrete hiermit Neuland. Dann muss ich alles erst bei "learning by doing" ausprobieren und lernen. Seid geguldig mit mir.

Heute gibt es noch nicht mehr, da wir nach Zell im Zellertal zum Oliandi - Das Olivenfest
(www.zait.de) fahren. Da freu mich mich schon ein Jahr lang drauf. Leckeres Olivenöl und -produkte, Schlemmereien und Kunst und vieles mehr.

Für heute sag ich Euch Tschüss