Seiten

Montag, 20. Februar 2017

Im Flow

Ach was war das für ein Samstag. Eigentlich hatte ich ja schon am Donnerstagabend begonnen, aber den richtigen Flow hatte ich Samstag(abend). Eine nie enden wollende Kreativität. Hahaha.

Nein, aber mal im Ernst. Ich hatte mein Produktpaket Liebelleien ausgepackt und meine Hände haben einfach gearbeitet. Und nur mit dem was ich mir an Material hergerichtet hatte. Nun, der Tisch hatte leider seine Grenzen, sonst hätte ich sicher noch mehr beibringen können.

Das war ein super gutes Gefühl. Endorphine pur.

Eigentlich wollte ich dadei ein Stück (Ubi Caritas nach Audrey Snyder) hören, das wir im Kirchenchr singen. So bin ich bei den afrikanische Chöre hängen geblieben. Die Stücke haben vielleicht das Ihrige dazu beigetragen. Mit Musik geht bekanntlich alles leichter ;-)

Insgesamt sind - mit den Vorarbeiten von Donnerstag - sieben Karten entstanden.

Karte, Hummel, SU Produktpaket Liebelleien

Karte, Hummel, SU Produktpaket Liebelleien


Karte, Libelle groß, SU Produktpaket Liebelleien
Karte, Libelle , SU Produktpaket Liebelleien

Karte, Libelle, SU Produktpaket Liebelleien

Karte, Libelle, SU Produktpaket Liebelleien

Karte, Libelle, SU Produktpaket Liebelleien
Karte, Libelle, SU Produktpaket Liebelleien

Karte, Libelle, SU Produktpaket Liebelleien

Karte, Libelle, SU Produktpaket Liebelleien

Karte, Libelle, SU Produktpaket Liebelleien
Liebe kreative Grüße

Eure Christina

Freitag, 3. Februar 2017

Kultur pur

gabs am Sonntag und Montag. Aber ich sage Euch, es war klasse.

Am Sonntag war Theater angesagt. Es gab das Musical "My fair Lady". So was tolles!!!!
Die Inszenierung kann ich nur jedem empfehlen.

Ein Bühnenbild. Grandios. Wunderbare Bilder und Bauten.
Und erst die Darbietung der Darsteller. Eine grandiose Leistung aller, nicht nur der Solisten.
Das war ein Aufgebot auf der Bühne; vom Opernchor bis zum Ballet war alles dabei. Eine volle Bühne!

Die Bilder sind von der Homepage des Theaters. Klaro,denn Bilder konnte ich ja keine machen.

My fair Lady

My fair Lady

Also Leute, genießt das Leben und geht ins Theater.

Am Montag gab es für den Männer- und Frauenchor (Menne ist im Männerchor) mit Anhang eine Führung durch die Schlosskirche mit Gruft. Eine sehr amüsante Führung, mit Sektempfang. Immerhin handelt es sich um eine barocke Kirche und im Barock genoß man mit allen Sinnen (so unser "Fremdenführer"). Aber ich glaube zu der Zeit gab es in der Kirche nur für den Pfarrer Wein. Die Gemeinde hatte da nicht viel vom Genuß. ;-)

Mannheim, Schloss, Schlosskirche Führung
Eingang Schlosskirche Mannheim

Es war eine sehr kurzweilige und doch informative Führung. Herr Winter, der Kirchenvorstand, hatte das ganze Wissen sehr lustig verpackt, so dass es nie langweilig wurde bzw. man nicht versucht war, es ging immerhin erst um 18 Uhr los, vom Tag müde, seiner eigenen Gedanken nachzugehen.

Nach der Führung gab es noch eine kleine Chorprobe in der Sakristei. Wobei das net so genial war. Immerhin waren ja auch ein paar Nicht-Sängerinnen und -Sänger dabei (sogenannte Unruhestifter, hihi), dann saß man stimmlich total durcheinander und nicht jeder konnte den Chorleiter richtig sehen. Also es war ein sehr schweres Unterfangen für den Chorleiter aber auch für die Chormitglieder, kann ich nur sagen. Na ja. Kurz nach acht war dann schon Schluss.

Liebe Grüße aus der Kulturstadt Mannheim


Eure Christina




Mittwoch, 1. Februar 2017

runder Geburtstag

feiern wir. Und ich durfte die Karte werkeln für unseren weltallerbesten Papa.

Es muss schon eine große Karte sein, für unsere große Familie. wenn jeder mit unterschreibt.

 Alexandra Renke Papier + Stanze, SU stiched Framelits, XXL Faltkarte

Alexandra Renke Papier + Stanze, SU stiched Framelits, XXL Faltkarte

Ich liebe diese Die, nur ist mir aufgefallen, dass die meisten erst mal fragen was das heißt. Seltsam. Ich finde sie so schön und es war für mich von Anfang an klar, was da steht: "nur für dich".

Natürlich darf zu so einem Fest auch etwas Blinkblink auf eine Männerkarte . Und Ihr dürft Euch ruhig wundern, ja es sind auch Weihnachtspapiere (Alexandra Renke) dabei. Aber ich finde sie so schööööööön.

Und so geht es weiter:

Alexandra Renke Papier + Stanze, SU stiched Framelits, XXL Faltkarte
Banderole ab
Alexandra Renke Papier + Stanze, SU stiched Framelits, XXL Faltkarte
einmal aufklappen
Alexandra Renke Papier + Stanze, SU stiched Framelits, XXL Faltkarte
und nochmal aufklappen

Viel Platz zum Unterschreiben für uns alle.

In der Mitte kommt noch ein wunderbarer Text (muss aber erst noch die Patronen vom Drucker erneuern!). Den habe ich von hier geklaut und auf die aktuellen Daten für meinen Papa abgeändert.


Die Anleitung für die Karte findet Ihr hier. Und die Idee dazu habe ich durch diese hier bekommen. Pinterest sei Dank.

Liebe kreative Grüße


Eure Christina

Donnerstag, 19. Januar 2017

Nummer zwei

zum Januarthema Stoffbeutel beim Taschen-Sew-Along 2017.

Diese Tasche wollte ich schon so lange mal nähen und da kam mir das Januarthema grade recht. Und weil mir auch gar nix als Geburtstagsgeschenk für meine liebste Arbeitskollegin und Freundin einfiel, ein weiterer Grund sie zu nähen.

Hier ist sie:

Stoffbeutel, Windmühlentasche, Smilla
Eine Wimdmühlentasche nach einer Anleitung vom SmillaBlog.
Die Stoffe sind vom schwedischen Möbelhaus und sollten eigentlich letztes Jahr für die Garten- Sitzpolster vernäht werden. Wie man sieht, wurde nix draus.
Stoffbeutel, Windmühlentasche, Smilla-Blog

Stoffbeutel, Windmühlentasche, Smilla-Blog
Innen ist sie einfach nur ganz rot, wie die Henkel.

Die Tasche war prima zu nähen. Nur am Boden, wenn die langen Seiten zusammen genäht werden, hatte ich so meine Probleme. Und beim Zurückschneiden an den Spitzen, an denen die Henkel befestigt sind, hab ich das nicht geblickt, obwohl ich mir das Video an dieser Stelle bestimmt hundert angeschaut hatte. Da mußte ich nach dem Wenden noch mal nachnähen.

Aber ich denke, das Ergebnis läßt sich doch sehen und verschenken.

Es wird bestimmt noch eine weitere geben, Tochterherz hat sich schon angemeldet. Aber nicht so bunt (hä, wer ist hier über 50?). Mal sehen welche Stoffe sie sich raussucht.

Liebe kreative Grüße


Eure Christina

Dienstag, 17. Januar 2017

Zum Geburtstag

Ein großer runder Geburtstag durfte unsere liebe Nachbarin feiern.

Leider konnten wir uns für den Geburtstagsempfang ab 10 Uhr nicht frei nehmen, so dass wir erst am nächsten Tag zum Gratulieren gingen.

Zur Verpackung durfte ich eine Karte basteln: Karte selber machen, runder Geburtstag
 bei so einem Fest darf es ruhig etwas glitzern.
Karte, selber machen, runder Geburtstag
Damit's nicht ganz so grau ist, durften die kleinen roten Blümelein sich auf die Karte einreihen.

Hier konnte ich meine neuen Stitched Shapes Framelits Dies (von SU) einweihen.

Und der nächte 80er steht schon vor der Tür; mein weltallerbester Papa wird 80. Das ist ganz schön schwer. Ich brauch noch ne coole Idee für einen Schreiner und Eisenbahner, heiß geliebten Papa, Opa und Uropa. Mein Kopf raucht schon.

Liebe kreative Grüße



Eure Christina